Du bist auf der Seite: www.hammer-eifel.de/Hammer-Fotos.htm
Letzte Bearbeitung durch B.T.: 30.10.2014, UCR 24.10.18


Fotos von Hammer nach Jahren

Eine ganze Reihe von Fotos von Menschen aus Hammer von früher und jetzt findest Du auch unter "Dank an Mithelfer".
Neben Hammer-Fotos auf den anderen Seiten dieser Website werden hier Fotos von Hammer und besonders von den Menschen kommen.
Diese werden aus verschiedenen Sammlungen sein. Sofern das genaue Datum des Fotos nicht bekannt ist, ist es geschätzt.
Falls jemand genaue Daten als hier angegeben weiß oder noch andere
Fotos besitzt, bin ich dankbar für jede Unterstützung.

1918

Hammer 1918. 1=Alfons Kaulard (Geb. 16.11.1910). 2=Ernst Kaulard (06.01.1909). 3=Willi Jansen (14.07.1905).
Archiv Roland Kawaleck.

1920-25 ca.

Hammer. Ziemlich sicher Haus 21 in alter Weise.
Foto 1920-25. Archiv Josef Krumbeck Junior.
Hermann Johannes Förster. Daneben seine Ehefrau Josefine Förster mit Sohn Julius Förster.
Mitte: Grosse Kind Katharina Wollgarten (geb. Carl) trägt Kleinkind Regina Koll (geb. Carl) auf dem Arm.
Das
Kind links im Bild ist unbekannt.

Hermann Johannes Förster
(Geb. 1874.07.10 in ?. Gest. 1917.04.19 in ?. Gefallen im 1. Weltkrieg 1914-18)
verh. mit Josefine "Fin" Förster
Josefine "Fin" Förster
(Geb. ?. in Rohren. Gest. ? in ?). Am Hammerwerk 10 (Haus 21)
Verh. mit Hermann Johannes Förster
Tochter von Josefine Förster und Hermann Johannes Förster war
Thekla Förster
(Geb. ??.??.1916 in Hammer, Gest. ??.??.2000 in Hammer)
Eines der Kinder ist vermutlich Thekla. Ein Junge hiess Julius.
Die anderen zwei Kinder sind noch unbekannt.

1923

Hammer 1923. Archiv Roland. Kawaleck.
Laut Hans-Willi Lauscher mußte man von Hammer bis Dedenborn (Anmerkung UCR: Monschau?) 17 Mal durch die Rur.

1929

1929  Foto: Archiv Josef Krumbeck. Datei Joachim Neukirchen. Steinbank auf der "Dorfstrasse", heute "Am Hammerwerk
".
Der Blick ist von Osten nach Westen. Die Trockenmauer links im Bild stand gegenüber dem Hof heute "Am Hammerwerk 4 (Steffen)". Sie wurde von Walter Steffen abgebrochen und beim Bau seines Hauses in der Dedenborner Strasse wieder aufgebaut. Auf ihr sitzen: 1. von links Franz Klinkenberg (Bruder von Georg Klinkenberg, nicht in Hammer wohnhaft ). 2. von links: Georg Klinkenberg. 3. Der Herr mit den weißen Haaren hinter Georg Klinkenberg ist dessen Schwiegervater und heißt Franz Bimmermann (nicht in Hammer wohnhaft). 4. v. li. Andreas Dederichs.
Der Fachwerkbau rechts im Bild ist die Scheune des Hofes Dorfstraße 19 (Am Hammerwerk 6), im 2. Weltkrieg zerstört und dann abgerissen.

1929

1929 Hammer Idylle. Wahrscheinlich Klinkenberg auf dem Foto. Foto Klinkenberg. Archiv: Horst Klinkenberg.

1930

Foto 1930 ca:Anlass war ein Ausflug zum Drachenfels. Dort wurden damals üblicherweise solche Erinnerungsfotos auf einem Kutschbock gemacht.
von links nach rechts: Auf dem Esel ist die jüngste Schwester, Gretchen Arnolds (verh. und verwitwete Schröder). Schwester Karolina "Lina" Arnolds (verh. und verwitwete Schütt). Schwester Berta Arnolds. (Unverh., verst. 2005). Der Mann ist ein Verwandter aus Bonn. Die Dame am Ende der Kutsche ist die Mutter der Arnolds-Schwestern, Maria Arnolds (verst. 1971). Archiv Walter Gombert.

1931

Foto 1931: Archiv Josef Krumbeck, Neudeutschland. St. Michaelsgruppe. Realgymnasium Aachen.

19??

Foto links: ? Matthias Theissen (geb. 1868) und Maria Franziska Theissen
Foto Mitte: ? Matthias Theissen (geb. 1868) und Maria Franziska Theissen und Maria und Peter Bongard
Foto rechts: ? Matthias Theissen (geb. 1868)

1934 - Gründung der Feuerwehr Hammer

Archiv Walter Gombert.

193?

Sitzend auf dem Bierfass: Gastwirt Karl Bongard, Obere Reihe von links: Ewald Steffen, Paul Steffen, Ludwig Föster, Leo Steffen, Ernst Kaulard, Ewald Krumbeck, Heinrich Löhr, Ewald Carl, Johann Carl. Untere Reihe von links: Julius Förster, Felix Bongard, Hubert Pier, Willi Jansen (versteckt), Johann Breuer, Alfons Kaulard, Ewald Jansen und Bruno Steffen. Aufgenommen im Tannenwäldchen, heute Nähe Haus Krumbeck. Archiv Walter Gombert.

1937 ca.


Fachwerk-Haus 08 links. Fachwerkhaus 09 rechts. Mathias Gerhard Arnolds (1894-1973) mit Kühen auf der heutigen Dedenbornerstrasse. Archiv Roland Kawaleck.

1938

1938. Hammer Nord bis Sued. Archiv Roland Kawaleck.

1939

1939 ca. Wer erkennt noch mehr Menschen darauf ? Archiv Roland Kawaleck.

1938-1939

1939 ca. Wer erkennt noch mehr Menschen darauf ? Archiv Roland Kawaleck. Anmerkung: Der Walzenführer ist vermutlich Franz Rogner, es gibt ein weiteres Bild mit ihm auf einer solchen Walze im Jahr 1955 (http://www.geschichte-eicherscheid.de/galerien/personen-und-familien.html, UCR).

1943 ca.

Foto vor Haus 22 vor 1943.
Archiv Josef Krumbeck jun.
Links: Ewald Carl (Geb. 03.06.1912 in Hammer. Gest. 10.07.1943 im Krieg)
Mitte: Apotheker Johann Carl Rechts: Adolf Carl. Söhne von Therese Carl, geb.Löhrer und Johann Carl.

1945

1945. Matthias Gerhard Arnolds in Hammer.
Archiv Roland Kawaleck.

1950-55


1950-55 ca. Foto: Hans Wilden, Grossvater von Joachim Neukirchen (Archiv).
Blick auf den östlichen Ortseingang von Hammer, wenn man aus Richtung Dedenborn kommt.

1951 ca.

Foto ca. 1951 ??: Archiv Josef "Jupp" Krumbeck, Von links nach rechts vor Haus 21:
Maria Pier
(Tochter von ?? aus Haus 24. Schwester von Vater von R.P.)
Regina "Reginchen" Koll
(Tochter von Therese Carl, geb.Löhrer und Johann Carl) aus Haus 22
Tina Wollgarten (Tochter von ? )
aus Haus ??
Josefine "Fine" Foerster
(Mutter von Thekla. geb. ??. gest. > 1950)
Thekla Foerster
(geb. 1916. Tochter von Josefine und Hermann Johannes Foerster. Gest in Hammer 2000) aus Haus 21


1952

1952 ca. "in den Hausbenden", Foto: Hans Wilden, Grossvater von Joachim Neukirchen (Archiv).

1954

1954. li > re: ? Jansen, Inge Röder, Cäcilia Arnolds, Marliese Kaulard, Elfriede Jansen. Vorne Marianne Wilden. Archiv Joachim Neukirchen.


1969





1969. Hochwasser in der Rur in Hammer. Die Einwohner packen an fremde Wohnwagen zu sichern.
Im Vordergrund: Arthur Wollgarten,Waldemar Arnolds, Leo Hames. Alle Fotos: Archiv Loni und Rudi Jansen.


1970

1970 Foto: Archiv Uwe Fischbach. Blick auf Hammer.
Unterhalb der Kirche steht noch die in 1974 (?) abgebrannte Gastwirtschaft "Zum Spinnrad".


1971

1971. Foto: Archiv Uwe Fischbach. Uwe Fischbach fahrend.
Im Hintergrund erkennt man noch das Restaurant-Cafe "Zum Spinnrad" (links hinten) und rechts das Fachwerkhaus war die damalige Postfiliale von Hammer, die 1974 abbrannte.


1972

1972. Archiv Uwe Fischbach. Dorfkinder von Hammer.
Von links nach rechts:  Otmar Fischbach, Ute Spinnrath (vom Restaurant "Zum Spinnrad"), Ute Rogner, Lydia Arnolds, Dietmar Hames, Uwe Fischbach. Als "Badeaufsicht" meine Mutter Gertrud Fischbach,  dahinter versteckt Ralf Arnolds und Arno Hames
. Laut Uwe kann man hier im Hintergrund noch das Haus 17 sehen bevor Rainer Steffen die Scheune abgebaut hat.
Auf diesem Bild sieht man auch noch das Dach vom Plumsklo, das im Hof stand. Das Foto ist vom Garten der Fischbachs in Richtung Reiner Steffen aufgenommen worden ca. um 1975.

1974

1974. Foto: Archiv Uwe Fischbach. Spielkameraden:
Christoph Hames, Ralf Arnolds, Otmar Fischbach, Dietmar Hames, Uwe Fischbach, Arno Hames und Frank Arnolds.

1974

1974 Foto: Archiv Uwe Fischbach.
Aufstellung Kinderkommunion in Hammer: Ute Rogner, Uwe Fischbach, Otmar Fischbach, Thomas Carl, Dietmar Hames und Ingo Steffen.

Dank für Mitarbeit an dieser Seite:
An dieser Seite haben ganz viele Menschen über viele Jahre mitgearbeitet: durch Bereitstellung von Fotos und Hinweisen bis zu Korrekturen. Normalerweise müßten die Besitzer der Fotos genannt sein. Leider kenne ich diese manchmal nicht. Vielfach auch nicht die Fotografen. Müßte etwas korrigiert werden, bitte ich um Information. Allen danke ich SEHR. B.T.

Detailseite der website: http://www.hammer-eifel.de