Du bist auf der Seite:
www.hammer-eifel.de/
Hammer-Online-Haeuser01-34/Hammer-Haus12-AmHammwerk01-Beschreibung.htm
Letzte Bearbeitung:
06.04
.2012

Geschichte der Häuser und Menschen von Hammer
Haus Nr.12 früher
Haus weg. Position Am Hammerwerk 01 heute.

Hausname: "Paulse Paul"
Hausalter
: vor 1794
Hauserbauer: ?

Das Haus lag an der südlichen Seite der Dedenbornerstrasse gegenüber der Kirche. In 1794 existierte es schon.


1905

Haus 12. Postkarte von für Gastwirtschaft Dederichs vor 1905.
Archiv Walter Steffen.


1905

Haus 12. Ausschnitt aus Postkarte von für Gastwirtschaft Dederichs vor 1905.
Archiv Walter Steffen.


1920

Haus 12. Postkarte 1920 von Gastwirtschaft Karl Bongard.
Archiv Hüllenkremer.


1920


Haus 12. Ausschnitt aus Postkarte 1920 von Gastwirtschaft Karl Bongard. Archiv Hüllenkremer.


1944

Haus 12. 1944 ca. Foto Walter Scheibler.
Archiv Kreis Aachen.


1965 ca.

Postkarte ca. 1965 ?
?. Blick auf Hammer, von Osten (Dedenborn) nach Westen (Widdau)
Rückseite: Verlag Korr. Aachen-Brand. Korr-Foto: 6345
Ausserdem: Frau Christel Lauscher. Gasthaus und Lebensmittel. Ruf 314
04.01.2008 Ein Geschenk von Ulli Bund an Bernd Tesch


1967 ?

Haus 12. Postkarte Gaststätte Spinnrad. Postkarte 1967?.

Postkarte 1967. Blick auf Hammer.
Rückseite: Klaus Korr. Verlag. Aachen-Brand. Korr-Foto Nr. 447 / 67.
Ausserdem: Restaurant-Cafe "Zum Spinnrad". 5109 Hammer /Eifel in herrlicher Wald-Tallage gelegen. Gut bürgerliche Küche bis 24.00 Uhr. Telefon 210.
Postkarte aus Sammlung von B.Tesch


196?

Links Haus 12 a mit "Post". Ausschnitt aus Postkarte Gaststätte Spinnrad. Rechts Gaststätte Spinnrad.
Postkarte 196?.


196?

Haus 12. Ausschnitt aus Gaststätte Spinnrad.
Postkarte 196?.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------

"Backes" auf Grundstück Haus 12.


Auf dem Grundstück von Haus 12 stand in 2001 (als B.T. nach Hammer kam) ein altes noch nicht eingefallenes Backhaus "Backes". Irgendjemand hatte wohl innen versucht, mit Backsteinen dieses zu erhalten oder zu renovieren. Das Dach war noch darüber. Da sich bis 2010 niemand um dieses Grundstück inklusive Backes kümmerte, verfiel es mehr um mehr. Das Dach stürzte ein und die uralten Steinmauern kippen nach und nach um.
Alle meine Versuche, etwas über dieses Backes zu erfahren. scheiterten. Erich Charlier sagte mir, dass er das einmal in > 1951 gezeichnet hat. Leider besitze ich diese Zeichnung nicht. Ich vermute, dass dieses "Backes" ziemlich alt ist. Das aufgrund der Bauweise nur mit Trockenmauern in Stein. Später baute man diese "Backes" dann als Fachwerkhaus. Da das Haus 12 vermutlich in 1794 bereits stand, könnte das "Backes" ebenso alt sein; oder älter.


1977

Oktober 1977. Backes von Haus 12. Aquarellierte Federstrichzeichnung.
In 2010 hing das Original bei Erich und Hildegard Charlier in der Wohnung in Hammer. Scan B.T.

1977
B.T. hatte sich irgendwann 2003-2007 einmal notiert, dass Erich Charlier dieses Backes auch gemalt hat, aber hatte die Zeichnung nie gesehen. Am 21.11.2010 zeigte mir Erich Charlier diese "Aquarellierte Federstrichzeichnung in Farbe" bei sich zuhause. Ein wunderschönes Bild ! Ich war begeistert über diesen Schatz !
Dort erkennt man, dass in 1977 dieses Backes noch vollkommen in gutem Zustand war. Zu dieser Zeit und später haben Menschen darin auch an Wochenenden gelebt (Siehe Haus 12 oder auch unten).


1980

Weihnachten 1980. Backes von Haus 12. Aquarellierte Federstrichzeichnung von Erich Charlier.
In 2010 hing das Original bei Tochter Angelika Charlier, verh. Stollenwerk. Scan B.T.


19?? Irgendjemand
hat das baufällige Haus 12 mit Backes gekauft. Vermutlich ein Bauunternehmer. Dieser hat versucht, den Keller des Hauses 12 und das Backes wieder aufzubauen. Aus unbekannten Gründen (wasserrechtliche) wurden aber die Bauarbeiten wieder eingestellt. Der Bauunternehmer soll Pleite gegangen sein.

2001 Das alte Backhaus hatte noch ein Dach, das aber schon leck war.

11.06.2005
Das Dach ist schon mindestens 1 Jahr eingefallen.


2005

"Backes" von Haus 12. Blick von West nach Ost. Foto B.T. in 2005
Re: "Backes" von Haus 12. Blick von N-West nach S-Ost. Beachte die uralte Bauweise; insbesondere die der Ecken. Foto B.T. in 2005


2005

"Backes" von Haus 12. Blick von Süd nach Nord. Foto B.T. in 2005
Re: "Backes" von Haus 12. Ausschnitt Blick von Süd nach Nord. Foto B.T. in 2005


2010

"Backes" von Haus 12. Blick von Süd nach Nord. Foto B.T. in 2010

WER weiß noch irgendwelche Details ??
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Was bedeutet Lennartz Gerret ?? Vater von Cäcilia. Steht im Buch Schätze.


Mathias Gerhards war der Schwiegervater von Hames
Verheiratet mit Schwester von Cäcilia Hames

1794
Paulus Dederichs
Sohn von ??
Geb. 1733.11.27 in Ruhrberg. Gest. 1794.12.22 in Hammer.
Verh. mit Maria Joanne Dederichs (Geb. ??)
23.09.2008 Info von Trude Heiler
20.03.2008 Laut Einwohnerliste von Ende 1794 von den Franzosen wurde dieses Haus als (laufende ?) Nr. 9 angegeben. Dort lebten 1794: ein Mann, eine Frau, 2 Buben, 1 Magd, 1 Pferd, 8 Kühe, 8 Rinder. 100 Schafe, 2 Lämmer.
Marlene Rogner hatte mir bereits VOR meiner Kenntnis dieser Einwohnerliste von 1794 den Hausnamen „Paulse Paul“ für dieses Haus auswendig genannt.
??? Vermutlich geht das auf den Namen Paulus Dederichs zurück. Ein Nelles Dederichs (= Bruder von Paulse Paul) wohnte im Nachbarhaus Nr. 10. ???

?? Kinder von Maria Joanne und "Paulse Paul" Paulus Dederich
Cornel Dederichs
Sohn von Maria Joanne und Paulus Dederich
Geb. ??.??17??. Gest.??.??.18??
Verh. mit ??
Kinder ??? unbekannt ??

Kinder ??
Weiter ?? bis 1906 ???
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------..

1906
Pet. Josefine Wwe Bongard.
Tochter von ?
Verh. mit ?? Bongard
Wohnte in Haus 12 in 1906.
Beruf: Ackerin.
Buchinfo von 1906 Heiler, Trude 02.09.2004


?? Kinder von Josefine Bongard (Geb. ??) und ?? Kathrina Bongard
"Paulse Karl" Karl Bongard
" Paulse Paul" Paulus Bongard (unverheiratet)


Rosali Bongard
Tochter von Josefine Bongard (Geb. ??) und ?? Bongard. Schwester von Paulus Bongard.
Geb. ??. Gest, ??
Unverheiratet.

Marie Bongard
Tochter von Josefine Bongard (Geb. ??) und ?? Bongard. . Schwester von Paulus Bongard.
Geb. ??. Gest, ??
Unverheiratet.


Vermutlich vier ?? Kinder von"Paulse Paulus" Bongard und Katharina Bongard
Walter Bongard. Karl "Paulse Karl" Bongard

Walter Bongard

Sohn von "Paulse Paulus" Bongard und ?? Katharina Bongard.
Geb. ??.??.18??
Verh. mit Katharina Bongard (Geb. ??, Geb. 1928.01.11 in Eschweiler. Gets.?.??:19?? in ??)
Wahrscheinlich in Haus 12 geboren.
Walter wohnte in Haus 18 a in 1950
Walter wohnte in Haus 12 in 1959
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Paulse Karl" Karl Bongard
Sohn von "Paulse Paulus" Bongard und ?? Katharina Bongard.
Geb. ??.??.18?? Wahrscheinlich in Haus 12 geboren.
Verh. mit Agnes Bongard (Geb. Offermann, Geb. 1928.01.11 in Eschweiler)
Beruf: Ackerer + Wirt.
Dieser baute um 1900 das Haus 15a, die Gatsstätte "Restauration Carl Bongard"
Somit sind deren sechs Kinder vermutlich alle in Haus 15a geboren und aufgewachsen.

Vermutlich sind die Kinder alle in der "Gastwirtschaft Karl Bongard" (Gebaut um 1900) in Haus 15 a geboren.

Sechs Kinder von Karl-Leonhard "Paulse Karl " Bongard und Gertrud Agnes Bongard (Geb. Offermann)
Walter Bongard (19?? ). Alois Bongard (19??). Felix Bongard (1914). "Toni" Antonius Bongard (19??). "Hammerer Lis" Elisabeth Bongard (19??). Maria "Miepsche" Bongard (1921).






-------------------------------------------------------------------------------------------

1945
Etliche Granaten waren im Haus 12 eingeschlagen.


1950 wohnte in Haus 12 laut Adressbuch >1950

Karoline Heimbach

Tochter von ??
verh. mit ?
Rentnerin ? ?


Das Spinnrad war ein Fachwerkhaus mit Scheune. Das Haus stand parallel zum jetzigen „Am Hammerwerk“ und die Scheune im Winkel senkrecht dazu Rtg Rur. Spinnrath hatten Kneipe / Gasthaus „Zum alten Spinnrad“ mit Tanzboden ab ?? gepachtet.

Auf dem heutigen Grundstück von Klaus und Richarda Kasparek, Am Hammerwerk 30, stand früher ein Wohnwagen, indem Hubert Spinnrath wohnte. Um dieses baute er allmählich ein kleines Haus. (Ca. ? 1978 erste Bauten um einen Wohnwagen). Danach zog er in Haus 12.

1965 ca.
Vater Hubert Spinnrath von Inge Kaulard kaufte Grundstücke von Walter Bongard
(Laut Inge Kaulard 15.04.2004)

Elfriede Spinnrath
Tochter von ?
Geb: ??.??.19?? in
Verh. mit Hubert Spinnrath

Hubert Spinnrath

Sohn von ?
Verh. mit Elfriede Spinnrath


??? Kinder von Elfriede Spinnrath und Hubert Spinnrath
Inge Spinnrath. Ute Spinnrath.

Inge Spinnrath
Tochter von Elfriede Spinnrath und Hubert Spinnrath
Geb. ??.??.1951 in Rothenfelde
Verh. am ?? mit Helmut Kaulard (geb. in Hammer)
Wohnt in Hammer

Ute Spinnrath
Tochter von Elfriede Spinnrath und Hubert Spinnrath
Geb. ??.??.1965 in in Rothenfelde ??
Verh. am ?? mit ?? Albers
Verzogen von Hammer nach Nideggen in 19??


1965-1972
Elfriede und Hubert Spinnrath zogen kurz nach der Geburt von Ute Spinnrad in 1965 nach Hammer, mieteten das Haus 12 gegenüber der Kirche und bauten dieses zu einem Restaurant „Zum alten Spinnrad“ mit Tanzboden um. Sie bewirtschafteten dies bis Sie in 1972 wegzogen.

Das Haus kaufte später ein Herr Henkel . Dieser passte wohl nicht so sehr gut zum Dorf. Deshalb war die Wirtschaft nicht sehr besucht.

1991-1992
Das Spinnrad zerfiel und war ca. 1991 / 1992 mit Balken abgestützt. Und dann abgerissen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Fragen an Ute Ahlers, geb. Spinnrath
Wer hat vorher in Haus 12 gewohn?

Warum wurde das verpachtet ?

Das „Spinnrad“ war zuerst gepachtet von ??

Warum zogen die Eltern weg ???

Was passierte dann mit dem Haus ??

Können Sie mir Fotos anbieten von Menschen, die in Haus 12 gewohnt haben ??

Eltern und Ute Spinnrath.
Foto: B.Tesch ca. 2006 vom Backe
War das Backes noch nach 1965 in Betrieb ??
Dieses Backes hat Erich Charlier gemalt.

Dank für Mitarbeit an dieser Seite an:
Marlene Rogner (geb. Lauscher in Hammer).
Willi Lauscher (Geb. in Hammer)
Trude Heiler (Eicherscheid)
Inge Kaulard (Hammer)
Ute Ahlers (Geb. Spinnrath. Nideggen)

Organisation:
2004 Erste Infos
2004-2009 Marlene Rogner und Will Lauscher bieten die meisten Infos an.
2008 Trude Heiler findet die Daten der Bewohner von 1794
2009.09.15 Bernd Tesch macht die erste, rohe Zusammenstellung
2009.09.14 Ute Ahlers, geb. Spinnrath, ruft B.T. an und bietet einige Infos an über "Spinnrad"
2009.09.15 Bitte von B.T. an UIte Ahlers um mehr Infos
2010.11.01. Erneute Überarbeitung.


Für Korrekturen, Ergänzungen und Hinweise bin ich sehr dankbar.

Copyright (C) Bernd Tesch, Übernahme von Daten, Texten, Abbildungen und Texten nur nach schriftlicher Genehmigung.