Du bist auf der Seite:
www.hammer-eifel.de/
Hammer-Onine-Haueser01-34/Hammer-Haus15a-Dedenbornerstrasse13a-Beschreibung.htm

Letzte Bearbeitung:
12.08
.2017

Haus Nr.15a früher
Heute: Alte Haus weg. Schutzhütte.
Dedenbornerstrasse ??.

Hausname: Restauration Carl Bongard
Hausalter
: Ca. 1900 - ca. 1962.
Hauserbauer: Carl und Agnes Bongard ?


Das Haus lag an der nördlichen Seite der heutigen Dedenbornerstrasse westlich neben der Schule in 1915. Carl und Agnes Bongard sollen das gebaut haben. Da Carl auf diesem Foto in 1915 ca. 40 Jahre ist, könnte das Haus um 1900 gebaut sein.


1915

Postkarte von Hammer vor "Restauration Carl Bongard" in Hammer. Foto:
1915.
Das Paar im Vordergrund (links neben dem Jungen mit weißem Hemd) sind die Besitzer Agnes Carl (geb. Offermann) und Carl Bongard, die dieses Haus gebaut haben.



 
Karl Bongard. Gastwirt (in Haus 15a) und Landwirt. Archiv Walter Gombert. Foto links: 19??
Karl Bongard. Foto: Ausschnitt aus Postkarte "Restauration Carl Bongard" in 1915.

"Paulse Karl" K(C)arl Bongard
Sohn von "Paulse Paulus" Bongard und ?? Katharina Bongard.
Geb. ??.??.18?? in ??: Gest. ??.??.19??
Verh. mit Gertrud Agnes Offermann
Ackerer + Wirt

Bruder von
Besass 1920 Gasthasu "Karl Bongard"



Gertrud Agnes Bongard. Archiv Walter Gombert. Foto: Vor 1915 ??
Kinder: Alois, Felix, Toni und Elisabeth Bongard.
Es fehlen auf dem Foto Kind Walter ?? Bongard und Kind Maria "Miepsche".

Gertrud Agnes Offermann
Tochter von ?? und ??
Geb. ??.??.18?? in ??
Verh. mit K(C)arl "Paulse Karl" Bongard
Es sieht laut Buchinfo so aus, als dass sie in 1906 schon Wwe war.

Lebte 1906 in Haus 07 als Agnes Bongard Wwe. Oder war das die Mutter ? .


 
Karl (Carl) Bongard und Agnes Bongard (Geb. Kaulard) in 1915


1923

Archiv Patrick Laschet.


1962


Haus 15a in 1962. Ortseingang von Eicherscheid kommend. Links das Haus von Waldemar Arnolds mit Goggomobil. Zweite Haus von links ist Haus 15a; die Gaststätte Bongard, später Henkel, die 1964 abbrannte. Archiv Walter Gombert.


Sechs Kinder von Karl-Leonhard "Paulse Karl " Bongard und Gertrud Agnes Bongard (Geb. Offermann)
Walter Bongard (19?? ). Alois Bongard (19??). Felix Bongard (1914). "Toni" Antonius Bongard (19??). "Hammerer Lis" Elisabeth Bongard (19??). Maria "Miepsche" Bongard (1921).



Elisabeth "Hammerer Lis" Bongard
. Foto Ehrenchronik Hammer Walter Steffen.

Kind 5
"Hammerer Lis" Elisabeth Bongard
Tochter von "Paulse Karl " Bongard und Agnes Bongard (Geb. Offermann).
Geb.??.??.19?? in ??. Gest. ??.??.19?? in ??. Starb mit 42 Jahren an Herzschlag.
Verh. mit ?? Spätmann
Diese Tochter von Carl Bongard bewirtschaftete mit die Wirtschaft "Karl Bongard" mit einer Schwester.
Als vor dem 2. Weltkrieg ab 1938 die Strasse gebaut wurde, verkehrten die Bauarbeiter dort. Man sagt, dass „Lis“ verschiedene davon nach oben mit ins Zimmer genommen hatte. Seitdem sagten Leute zu Hämmerern „Du wohnst im Sündenpfuhl“.
Selbst in 2006 als B.T. in Dreiborn in einer Wirtschaft erzählte, er käme aus Hammer, sagte man ihm das oben.
„Hammerer Lis“ verlies als einzige nicht Hammer in 1944 bei der Evakuierung; sie wohnte gegenüber der Kirche. Als die Amerikaner nach Hammer kamen verhaftete man sie. Man vermutete, sie sei ein Spion. Nach dem Verhör ließ man sie aber wieder frei. Die drei Kühe, die sie besass nahm man ihr weg und brachte sie zum Metzger Radermacher. Nach dem Verhör durfte sie die Kühe wieder mitnehmen. Später heiratete sie einen Spätmann und zog weg.



Felix Bongard. Foto aus Ehrenchronik Walter Steffen.

Kind 3
Felix Bongard
Sohn von Karl-Leonhard Bongard und Gertrud Agnes (geb. Offermann).
Geb. 1914.12.16 in Hammer. Gest. 1943.03.28 in Russland.
Verheiratet ??. Haus 15 a.
Laut seiner Todesanzeige trauern zwei Brüder und drei Schwestern





Maria "Miepsche" Bongard . Foto aus Ehrenchronik Walter Steffen.
Es gibt noch ein Kinderfoto unter Haus 15.


Kind 6
Maria "Miepsche" Bongard
Tochter von Agnes Bongard (geb. Offermann) und Karl Leonhard Bongard.
Geb. 1921.04.04 in Hammer. Gest. 1945.02.15 im Zug unter Beschuß auf dem Weg nach Thüringen.
Unverheiratet.
Haus 15 a.


Kind 2
Alois Bongard
Sohn von Karl-Leonhard Bongard und Gertrud Agnes (geb. Offermann).
Geb. ??.??.19?? in Hammer. Gest. 19?? in ???
Verheiratet ??.
Haus 15 a.
Laut Adressbuch 1950 lebte er noch in Hammer in Haus 18a.

Maler

Kind 4
"Toni" Antonius Bongard
Tochter ?? von Karl-Leonhard Bongard und Gertrud Agnes (geb. Offermann).
Geb. ??.??.19?? in Hammer. Gest. 19?? in ???
Verheiratet ??.
Haus 15 a.

Toni Bongard. Haushälterin. Haus 18 a. Adressbuch 1950.

Kind 1
Walter Bongard
Sohn von Karl-Leonhard Bongard und Gertrud Agnes Bongard (geb. Offermann).
Geb. ??.??.19?? in Hammer. Gest. 19?? in ???
Verheiratet ??.
Haus 15 a.

Walter Bongard hat Haus 12a, die Post genaut.


1960-63 ??
Später übernahm ein Herr Henk die Gastwirtschaft, der von aussen kam. Da er vermutlich wirtschaftlich nicht klar kam, zündete er die Wirtschaft an. Er wurde deswegen auch verurteilt.

Das Haus brannte wann ?? ab. Wer weiß noch mehr ?

2007
Grundstück gehört Jupp Krumbeck von Dedenborner Str. 1. Es ist jetzt als Dorfplatz mit einer Schutzhütte ausgewiesen. Allerdings habe ich nie gesehen von 2001-2010, dass sich da ein Mensch aufgehalten hat.

Dank für Mitarbeit an dieser Seite an:
Trude Heiler (Eicherscheid).
Marlene Rogner (geb. Lauscher. Hammer).
Hans Willi Lauscher (Hammer)
Inge Kaulard (Hammer)


Organisation:
29.05.2007 B.T. hat erstmalig obere Zusammenstellung gemacht duch Informationen von vielen Menschen wies Jupp Krumbeck, Inge Kaulard. Postkarte von Gasthaus Bongard 1920.
10.06.2007 Erneut überarbeitet nach Infos von Marlene Bongard.
Ungeklärt ist:noch, wie die Bongard oben alle zusammenhängen.
Wo die Nachfahren Bongard geblieben sind?
Wann Josef Krumbeck das von wem gekauft hat.
17.10.2010 Erneut überarbeitet und online gesetzt.
Suche noch mehr alte Fotos und Geschichten vom Haus und deren Menschen inklusive Gästen.


Für Korrekturen, Ergänzungen und Hinweise bin ich sehr dankbar.

Copyright (C) Bernd Tesch, Übernahme von Daten, Texten, Abbildungen und Texten nur nach schriftlicher Genehmigung.