Du bist auf der Seite = You are on the site:
www.hammer-eifel.de/
Hammer-online-Haeuser01-34/Hammer-Haus21-AmHammerwerk10-Beschreibung.htm
Last update: 19.05.2017,
10.11.2018 (UCR, Formatierungen und Korrektur)


Geschichte der Häuser und Menschen von Hammer
Haus Nr. 21 früher 
heute Am Hammerwerk 10. Louise und Emilie Weekers

Hausname: "Hermes Fin"
Hausalter : Unbekannt. Vermutlich um ca. 1800
Hauserbauer: Unbekannt

Das Haus liegt nördlich an der Strasse "Am Hammerwerk" unterhalb der Dedenbornerstrasse.

1965


Haus 21. Ausschnitt aus Postkarte ca. 1965.

1805

Laut Emilie Weekers am 19.09.2014 gibt es auf dem Katasteramt Karten von Hammer von 1805 und 1855.

1915 laut Roland Kawaleck


Haus 21. 1920-25 Josefine "Fin" Förster (Geb. Offermann) in Haus 21. Fin war die Mutter von Thekla Förster.

1920-25

Haus 21 in alter Bauweise. Foto 1920-25. Archiv Josef Krumbeck Junior.
Hermann Johannes Förster. Daneben seine Ehefrau Josefine Förster mit Sohn Julius Förster.
Mitte: Grosse Kind Katharina Wollgarten (geb. Carl) trägt Kleinkind Regina Koll (geb. Carl) auf dem Arm.
Das Kind links im Bild ist unbekannt.



Hermann Johannes Förster
. Foto aus Ehrenchronik Walter Steffen.

Hermann Johannes Förster
Sohn von Johann Matthias Förster und Anna Maria Förster geb. Anna Maria Carl
Geb. 1874.07.10 in ?. Gest. 1917.04.19. Gefallen in Reims in Frankreich im 1. Weltkrieg 1914-18. Landwirt. Waldarbeiter.
verh. mit Josefine "Fine" Offermann, verh. Förster




Josefine "Fine" Offermann, verh. "Fine" Förster.

Josefine "Fine" Offermann, verh. "Fine" Förster

Geb. 1890 ca. in Rohren. Gest. nach 1959. Am Hammerwerk 10 (Haus 21)
Verh. mit Hermann Johannes Förster

Buchinformation: Matthias Förster. Wwe wohnte 1906 in Haus 21. Ackerin.

Zwei Kinder von Josefine "Fin" Förster und Hermann Johannes Förster
Johannes Julius Förster(1915). Thekla Förster (1916)



Johannes Julius Förster

Johannes Julius Förster
Sohn von Maria Josefine "Fin" Förster (Geb. Offermann) und Johann(es) Hermann Förster
Geb. 1915.02.07 in Hammer. Gest. 1937.10.23 in Köln.
War Organist und ausgebildet im Gregorius Haus in Aachen.
Julius Förster kam bei einer vormilitärischen Ausbildung "ReichsArbeitsDienst " (RAD) um.




Thekla Förster

Thekla Förster
Tochter von von Josefine "Fin" Förster und Hermann Johannes Förster
Geb. ??.??.1916 in Hammer. Gest. ??.??.2000 in Hammer. Unverheiratet.
Die landwirtschaftliche Gehilfin Thekla war ein wirkliches "Orignal" in Hammer. Sie sprach Hammer-Dialekt, war schlafertig und sagte jedem ihre Meinung. Anmerkung UCR: Thekla war bei uns Kindern in den 70iger Jahren sehr beliebt. In ihrer Stube stand ein Klavier. Und sie spielte gerne mit uns einfache Kartenspiele. Es gab auch immer einen Vorrat an Himbeerbroken in ihrem Vorratsglas.
Ihr gehörte schliesslich das Haus. Sie verkaufte es an Familie Eck gegen lebenslange Rente.

19??
Thekla Förster verkauft an Irmel und Paul Eck
schon zu ihren Lebzeiten einen Teil des Hauses. Und gegen Rente einen anderen Teil in 19??.

Irmgard „Irmel“ Eck
Tochter von ? und ?
Geb. ??.??.19?? in ?
Verheiratet mit Paul Eck

Die beiden hatten ein Motorrad-Geschäft "Zweiradeck" in Würselen.


Paul Eck

Paul Eck
Geb. 1932.05.17 in ?. Gest. 04.02.2015 in Würselen.
Sohn von ? Eck und ? Eck (Geborene. ?)
Verh. mit Irmgard „Irmel“ Eck.
Bruder von Franz Eck

Ein Kind von Irmgard „Irmel“ und Paul Eck
Judith Eck (19??).

Judith Eck
Tochter von „Irmel" und Paul Eck
Geb. ??.??.19?? in ?


2003-2007
Dieses Haus war - wie viele Häuser früher - auf einem einfachen Fundament aus Natursteinen aufgebaut. Da der Untergrund sich durch Wasser-Einfluss senkte, liessen die Ecks das Haus rundherum neu mit Beton untermauern.

Irgendwann wurde ein Bronze-Pferdchen auf den grünen Rasen gesetzt. Auch wurde in 2006 eine neue Steinumfassung des Grundstückes sehr schön angelegt. Dieses ist eines der denkmalgeschützten Fachwerkhaus von Hammer und eines der mit größter Liebe gepflegten Häuser in Hammer.

2007

Haus 07 vor dem Umbau 2015. Foto. B.T. 2007

27.07.2012
Das Haus steht über Bonafide zum Verkauf: 1.800qm. € 229,900.
Im Internet stand:
1993-1995
Das Haus besteht aus zwei Einheiten, von denen eine (ca. 90m² Wohnfläche ) in der Mitte der 1990er Jahre (1993 - 1995) grundlegend saniert wurde. Bestandteil der Sanierung waren unter anderem:
- Anbringung einer Dachisolation und neue Dacheindeckung
- Innen-Dämmung der Außenfassade
- Erneuerung der gesamten Außenanlage und Terrassen
- Neuverlegung einer Drainage um das gesamte Anwesen herum
- Detailgetreue Erneuerung des gesamten Fachwerks
- Isolierverglaste Fenster
- Erneuerung der Heizung
- Erneuerung aller Versorgungsleitungen
- Modernisierung Badezimmer + Gäste-WC
- Erneuerung der gesamten Inneneinrichtung
Alle Maßnahmen wurden denkmalschutzgerecht ausgeführt.
Die zweite Wohneinheit (ca. 75m² Wohnfläche) wurde noch nicht saniert. Hier gibt es Spielraum zur Selbstverwirklichung!

2014.04.01
Irmel und Paul Eck verkaufen das Haus an Louise und Emil Weekers. Sie wohnen nach einem Hausumbau dauerhaft im Haus und haben einen Teil als Gästehaus umgebaut.


19.09.2014 Louise "Lous" Enges, verh. Louise Weekers

Louise "Lous" Enges, verh. Louise Weekers
Tochter von Geelen und Theo Enges
Geb. 24.08.1957 in Waalre
Verh. mit Emile Weekers


19.09.2014 Emile Weekers

Emile Weekers

Sohn von Lasien Weekers (Geb. Vromans) und Giel Weekers
Geb. 21.09.1955 in Eindhoven
Verh. mit Louise "Lous" Enges, verh. Louise Weekers


19.09.2014 Luise "Lous" und Emile Weekers

Zwei Kinder von Louise und Emile Weekers
Yves (1984). Michel (1985).

Yves Weekers
Sohn von Louise und Emile Weekers
Geb. 07.02.1984 in Capelle

Michel Weekers
Tochter von Louise und Emile Weekers
Geb. 30.10.1985 in Capelle

Ende 2014 - Oktober 2015
Der alte Teil des Hauses wird innen renoviert. Dabei hat sich herausgestellt, dass es wohl einen alten Teil mit Eichenbalken und einen neueren mit Fichtenbalken gab. 12.02.2015 Emilie hat zwei Stücke des alten Eichenholzes aufbewaht und wird diese dendrochronologisch auf das Alter hin untersuchen lassen.


Dank an Mithelfer:
Paul und "Irmel" Eck (Würselen und Hammer).
Trude Heiler (Eicherscheid).
Marlene Rogner (Hammer.)
Walter Gombert (Hammer).
Roland Kawaleck (Hammer).
Louise und Emile Weekers (Valkenburg. Hammer).

Organisation:
2005 Ich traf Irmel und Paul Eck einmal auf dem Grundstück.
29.05.2007 B.T. hat erstmalig obere Zusammenstellung gemacht. Kein uraltes Foto mehr vom Haus gemacht.
17.04.2011 Überarbeitet und verschickt an Judith, "Irmel" und Paul Eck mit der Bitte um Überarbeitung. Leider keine Antwort.
19.09.2014 Erster Besuch von Louise und Emilie Weekers.
Suche noch Infos weiter zurück vor Matt. Förster. Und Fotos von allen Bewohnern und Haus.

Für Korrekturen, Ergänzungen und Hinweise bin ich sehr dankbar.

Copyright (C) Bernd Tesch, Übernahme von Daten, Texten, Abbildungen und Texten nur nach schriftlicher Genehmigung.