Du bist auf der Seite = You are on the site:
www.hammer-eifel.de/Hammer-Online-Haeuser01-34/Hammer-Haus29-AmHammerwerk21Beschreibung.htm
Last update: 04.09.2015 Hier verbessern!



Geschichte der Häuser und Menschen von Hammer
Haus Nr. 29 früher
Haus existiert nicht mehr.
Position heute "Am Hammerwerk 21"

Hausname: "Bei Jokems, Jockems" (Jakob)
Hausalter
: Unbekannt. Vor 1906 bis ca. 1947 ca. zum Abriss
Hauserbauer: Unbekannt.


Das sehr alte Fachwerkhaus lag an der südlichen Seite der "Dorfstrasse, Mühlenstrasse, Am Hammerwerk". Quasi parallel zu Haus 28 und zwischen Haus Nr. 28 (dem Röder-Haus "Am Jägesch" ) und Haus. Nr. 30 (Hammerwerk, Hammer Mühle). Es war ein Winkelhaus, genannt "Bei Jokems, Jockems (kommt von Jakob)". 1930-33 ca. zogen die letzten Hammerer aus. Bis 1944 wohnten dort Fleischhauer als Wochenendhaus. Haus 29 wurde im Krieg zerschossen und nicht wieder aufgebaut. In 2008 kann man noch ein wenig Fundamente erkennen. Ungeklärt in 2009 ist noch, warum das Grundstück von Haus 29 jetzt zum Eigentümer von Haus 30 gehört.

In 2008 ist das Grundstück des ehemaligen Hauses 29 vereint mit dem Nachbargrundstück des Hauses 30 "dem Hammerwerk"; also ein Besitzer. In wieweit früher auch Haus 29 und Haus 30 gemeinsames Eigentum waren, könnte nur der jetzige Eigentümer des Hammerwerkes übers Grundbuch klären.


Die Klärung des Alters und der Bewohner des Hauses von 29 genau zu erklären, ist ziemlich schwierig, da zur Zeit dieser Recherchen nach 2005 nur noch wenige Bewohner davon lebten.
Zum Vergleich kann man sagen, dass das Haus 28 vermutlich vor 1794 gebaut wurde. Das Haus gegenüber von Haus 28 um 1701. Nach den Fotos zu urteilen, müßten sie alle in einem ähnlichen Zeitraum gebaut sein.


1920 <

Haus Nr. 29. Ausschnitt aus einer Postkarte von 1920 von Gastwirtschaft Karl Bongard.



Haus Nr. 29. Detail-Ausschnitt aus einer Postkarte von 1920 von Gastwirtschaft Karl Bongard.


1935 ca.

Haus 29.
Das einzige B.T. bekannte Foto von Haus 29 mit Sicht des Fachwerkes. Archiv Landesbildstelle Rheinland-Pfalz. Koblenz.
Entdeckt im November 2009 aufgrund einer aufmerksamen Beobachtung von Maria Scheid (84) aus Eicherscheid im Buch: "Die Eifel". Bilder aus 100 Jahren vom Görres-Verlag Koblenz. 1988, S. 38. - Eine große Bereicherung für die Häuser-Geschichte von Hammer.



Die verschiedenen Farben bedeuten, dass diese Menschen in den entsprechenden Häusern gewohnt haben.

Bedeutet:
Hat in Haus Nr. 02 gelebt

Hat in Haus Nr. 09 gelebt
Hat in Haus Nr. 29 gelebt

1463
Erste Urkunde des Hammerwerkes.

1701
Umwandlung des "Hammer-Eisenwerkes" in eine "Hammer-Kornmühle".

Wann das Nachbarhaus Haus 29 gebaut wurde ist unbekannt. Ob das Nachbarhaus 29 zum "Hammerwerk" oder zur "Hammermühle" gehörte, ist unbekannt. Möglich ist es, denn es liegt unmittelbar neben der "Hammermühle". Auch wenn die heutigen Menschen betonen, dass es früher unterschiedliche Besitzer von Haus 29 und Haus 30 gegeben hat... In 2008 ist der Besitzer von den Grundstücken von Haus 29 und Haus 30 derselbe. Man müßte also klären, wenn die Grundstücke eventuell zusammengelegt wurden.

1701-1794
Bewohner unbekannt.

1794
Paulus Carel (später Carl)
Wohnte laut Einwohnerliste von Hammer 1794 in Haus No. 23.
20.03.2008 Laut Marlene Rogner wohnte er in diesem Haus 29. ???

1794-1906
Bewohner unbekannt.

1906
Math. Hoch
Wohnte 1906 in Haus 09 laut amtlicher Mitteilung.

   19??
   Kinder von ?? und Math. Hoch ??.

   Im Haus 29 wohnten ??? drei Eigentümer ???:
   Schwester Annemarie Hoch. >> später Umzug nach Haus 09. Unverheiratet. Keine Kinder.
   Schwester Gertrud Hoch ("Drück").>> später Umzug nach Haus 09. Unverheiratet. Keine Kinder.
   Bruder Jokem (Jakob) Hoch. Nachfolger unbekannt.

Martin Arnolds
Wohnte 1906 in Haus 29laut Einwohnerliste.
????? Die Vorfahren und die Nachfolger von Martin Arnolds sind B.T. noch unbekannt.
---------------------------------------------------------------

1906
Johannes Michael Frings
hat 1906 in Haus 02 gewohnt



Agnes und Johannes Michael Frings 1919.
Foto-Archiv Patrick Laschet:

Agnes Frings
Geb. Agnes Kaulardam 30.09.1859 in Hammer in Haus 02. Gest. 15.04.1942 in Hammer in Haus 02 mit ca. 80 Jahren.
Tochter von Agnes Kaulard und Jacob Arnolds????
Agnes soll in Haus 02 geboren sein.
Verh. mit Johannes Michael Frings, der aus Ruhrberg zugezogen sein soll.

Johannes Michael Frings
Sohn von Maria Anna Frings (Geb. Maria Anna Jansen) und Arnold Frings (vermutlich aus Ruhrberg)
Geb. ??.??.1856 in Ruhrberg +. Gest. 1926 in Hammer +. Maurer. Haus 02 in 1906
Verh. mit Agnes Frings (Geb. Arnolds am 30.09.1859 in Hammer +. Gest. 15.04. 1942 in Hammer)

Acht Kinder von Agnes und Johann(es) Michael Frings:
Vermutlich haben alle in Haus 02 gelebt.

Franz Frings

Sohn von Johann Michael und Agnes Frings
Geb. 10.03.1897 in Hammer. Gest. ?? in ??.
verh. mit Maria Hedwig Stoltzen (Tochter von Theodor Stoltzen)


Franz Frings
(Geb am 10.3.1897 in Hammer) mit vermutlich Maria Hedwig Stoltzen (Geb. 21.10.1902 in Hammer). Beide heirateten 24.09.1932. Sie gingen nach Aachen ?
1925. Foto-Archiv Patrick Laschet.

Käthe Frings
Tochter von Johann Michael und Agnes Frings
Geb. ?? in Hammer. Gest. ?? in ?) Haus 02
Verh. mit ?



Martin Frings.
Foto Archiv Rudolf Frings. Huppenbroich.

Martin Frings

Sohn von Johann Michael und Agnes Frings (Haus 29 + Haus 09)
Geb. ??.??.1892 in Hammer +. Gest. ??.??.1976 in Hammer??
Verh. mit Pauline Carl.

   Pauline Carl, verh. Pauline Frings (geb. Carl 18?? in ??, Gest. ??. 19 ?? in ? Hammer, geb. Haus 29 ? Oder Haus 09??
   Tochter von ?? Carl und Carl ??     
   Verh. mit Martin Frings
   

Arnold Frings
Sohn von Johann Michael und Agnes Frings
Geb.??.??.19?? in Hammer +. Gest. ??.??.1979 in Hammer.
Verh. mit Paula. geb. Jansen. Sohn Richard Frings

   
Paula Frings
  Tochter von ?? Janssen
  Geb. ??.??.?? in Hammer +).
  Verh. mit Arnold Frings .

Johann Frings
Sohn von Johann Michael und Agnes Frings
Geb. ?? in Hammer +. Gest. ??.??.1979 in Hammer +).

Maria Frings
Tochter von Johann Michael und Agnes Frings
Geb. ?? in Hammer +. Gest. ?? in ? ?
Verh. mit ??

Gerhard Frings
Sohn von Johann Michael und Agnes Frings
Geb. ??? in Hammer +. Gest. ?? in ??.
verh. mit ?

Gertrud Frings
Tochter von Johann Michael und Agnes Frings
Geb. ?? in Hammer +. Gest. ?? in ?.
Verh. mit ?


Franz Frings Geschwister Hochzeit von Odilia und Josef Carl 1950. Foto-Archiv Patrick Laschet.

1. Reihe:

2. Reihe:

3. Reihe:

4. Reihe
1.
2.
3.
4 .
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.

Wo sind alle die anderen 7 Kinder oben geblieben ?
So wie ich es bisher verstehe blieb nur Arnold Frings weiterhin im Haus 02.




Kinder von Pauline (Geb. Arnolds Carl) und Martin Frings. Lebten alle Haus 02
Paul Frings
Sohn von Pauline Frings und Martin Agnes Frings
Geb. ca. 19.... Gest. Lebte nur ein Jahr.



Erna Frings.
Fotoarchiv Rudolf Frings.

Erna Frings
Tochter von Pauline Frings und Martin Agnes Frings
Geb. 05.08.1926 in Hammer. Lebt in Hasenfeld im Seniorenhaus.
Verh. mit Paul Löhrer (Geb. ??.??.19?? in Eicherscheid. Gest. > 1959 in ??). Haus 09
u




Rudolf Frings.
Foto 2007. Archiv Rudolf Frings.

Rudolf Frings

Sohn von Pauline Frings und Martin Agnes Frings
Geb. 15.07.1927 in Hammer in Haus 29.
Verh. mit Henriette Frings (Geb. Senden 04.12.1925 in Huppenbroich).
Wohnen 2008 in Huppenbroich

Martin Frings (aus Ruhrberg. Onkel von Richard Frings)
Sohn von Pauline Frings und Martin Agnes Frings
Landwirt.
Geb. ??.03.1892 in Ruhrberg. Gest. ??.??.1976 in Hammer
Martin Frings aus Ruhrberg hat zuerst in in Haus 02 gewohnt, wo er geboren und aufgewachsen ist.
Martin Frings
Verh. in 1924 mit Pauline Frings (geb. Pauline Carl ca. 1902. Gest.??.??.19?? in ???)(Schwester von Maria "Mariechen" Carl))
Martin Frings und Pauline Frings haben dann in Haus 29 gewohnt.



Anna Frings
Tochter von Pauline Frings und Martin Agnes Frings
Geb. ??.07.1928 in Hammer in Haus 29.
Verh. mit Engelbert Berners In Dedenborn / Rauchenaul (Geb. ??.??:19?? in ??).
Wohnt in Rauchenaul. Sohn Udo Berners.

Laure(n)s Frings
Sohn von Pauline Frings und Martin Agnes Frings
Geb. 13.07.1929 in Hammer in Haus 29. Gest. 04.01.1997 durch Selbstmord.
Verh. mit Ausländerin ?? In ?? (Geb. ??.??:19?? in ??).
u



1930-33 ca.
Pauline und Martin Frings sind von diesem Haus Nr. 29 in das Haus Nr. 09 umgezogen. Die schon alten Damen Annemarie und Gertrud Hoch wohnten beim Umzug von schon in Haus 09. Diesen beiden oder einer Hoch gehörte das Haus 09. Pauline Frings (geb. Pauline Carl) hat die alten Damen bis zum Tod gepflegt. Und dann von den beiden unverheirateten Damen Annemarie und Gertrud Hoch das Haus 09 geerbt.

1933 ca.-1944
Da das Haus 29 leer stand haben Fleischhauer aus Viersen (Mönchengladbach ?) das Haus von ca. 1933-44 als Wochenendhaus bis zum Krieg angemietet.



Haus 30 (Hammermühle) und Haus 29 (Ende des Gebäudes links) vor 1945. Foto Walter Scheibler 1943-44 ca. Foto-Archiv Kreis Aachen. Sinn des rechten Behälters ist unklar.
Ganz wichtig ist die Ecke des Gebäudes "Haus 29" links, da mir lange Zeit sonst kein Foto davon bekannt war.






Haus 30 und Mauern von Haus 29. Foto oben: Im Jahrbuch "Landkreis Monschau 1956", S.39 des Geschichtsvereins Monschau Geschichtsvereins Monschau , ist ein Artikel "Die ländliche Besiedlung des Kreises" von Karl Georg Faber. Darin gibt es ein Foto von E. Kaisik über die verkommene Hammerschmiede (Zitat).
Das Foto müsste zeitlich vor 1956 vorher gemacht sein.

Haus 30 und Mauern von Haus 29. Zeichnung unten: Federzeichnung von Erich Charlier (C). 1991 von der Nordostseite gezeichnet.
Am 24.11.2005 bekam B.T. freundlicherweise von Erich Charlier eine Kopie 1:1. Originalbreite 28 cm.

Auf dem Foto oben sieht man Reste des Hauses 29 von Mauern zwischen den Gräsern. Vermutlich diente dieses Foto dadrüber von vor 1956 als Vorlage der Federzeichnung von 1991 unten. Hier wurde die Mauer links deutlich gezeichnet. Allerdings ist oben auf dem Foto noch mehr Mauer auch in anderer Richtung . Rechts im unteren Teil des Fotos zu erkennen. Vielleicht wurde dieser Teil aus künstlerischer Sicht weggelassen.


1944-45
Haus 29 wurde im Krieg zerstört und nicht wieder aufgebaut. Fundamente sind noch teilweise erkenntlich vorhanden.
Brunnen ??



Haus 27 "Arets". Ursprünglich Rietgras. Zerschossen 1944/45. Wurde ca. 1947 abgerissen.
Haus 29 lag genau gegenüber. Man sieht hier rechts noch einen Teil des Hauses in der Form von Dachpfannen.
Auffällig ist, dass es Pfannen sind statt Rietgras / Schiefer wie früher. Das Haus muß also einmal mit neuen Dachpfannen neu gedeckt worden sein. u



194? - Ende 1944
Dietrich Kleutgens (Geb. ??.11.1933 in Aachen) hat tatsächlich im Haus "Am Hammerwerk 29" in den 40er Jahren bis Ende 1944 gewohnt. Seine verstorbenen Eltern Matthias Kleutgens (Heiliger & Kleutgens) und Paula Kleutgens (Geb. Heiliger) hatten mit ihren 3 Kindern den Hof gemietet und dort Zuflucht vor dem Bombenkrieg in Aachen gesucht. Die in Aachen „ausgebombten“ Geschwister meiner Mutter ( Kaspar & Rosalie Heiliger mit Großmutter Maria ) wohnten bei uns.
12.02.2015: Leider sind meinerseits Fotos und Dokumente nicht vorhanden, nur ein paar Erinnerungen eines damals 8-11 jährigen:

Matthias Kleutgens
Sohn von ?? Kleutgens und ?? Kleutgens (Geborene?)
Geb. ??.??.19?? in ??. Gest. ??.??.19?? in ??..
Verheiratet am ?? in ?? mit Paula Kleutgens (Geb. Heiliger)
Sie hatten das in Aachen bekannte Elektro-Geschäft "Heiliger & Kleutgens" von ?? bis ??

Paula Heiliger (Verheiratete Kleutgens)
Tochter von ?? Heiliger ?? Heiliger (Geborene?)
Geb. ??.??.19?? in ??. Gest. ??.??. 19?? in ??
Verheiratet am ?? in ?? mit Matthias Kleutgens

Drei Kinder von Paula Kleutgens (Geb. Heiliger) und Matthias Kleutgens
Walter Kleutgens (1930),

Walter Kleutgens
Sohn von Matthias Kleutgens und Paula Kleutgens (Geb. Heiliger)
Geb. ??.04.1930 in ??. Gest. ??.??.20?? in ??
Verheiratet am ?? in ?? mit ?? (Geb. ??).
Walter Kleutgens wohnte zuletzt mit seiner Frau in Eschweiler, Ekkehardstraße oder auch  Am Römerberg..

Dietrich Kleutgens
Sohn von Matthias Kleutgens und Paula Kleutgens (Geb. Heiliger)
Geb. ??.11.1933 in ??.
Verheiratet am ?? in ?? mit ?? (Geb. ??)
2015 wohnhaft in Eupen/Belgien.

Roswitha Kleutgens
Tochter von Matthias Kleutgens und Paula Kleutgens (Geb. Heiliger)
Geb. ??.11.1933 in ??.
Verheiratet am Paul Wehmeyer
2015 wohnhaft in Eupen/Belgien.
2015 leben in Genf/Schweiz.

Die in Aachen „ausgebombten“ Geschwister meiner Mutter ( Kaspar & Rosalie Heiliger mit Großmutter Maria ) wohnten bei uns.

> Ich besuchte die Dorfschule neben der Kirche beim Lehrer STRAUCH. Es gab nur eine Klasse für alle Schüler. Darin war aus der Aachener Familie Zentis ein Junge ( später der Dr. Vorname ? Zentis) und seine Schwester Vorname? Zentis .
> Ich hatte einen älteren Freund Karl Röder vom Nachbarhof (Haus 28), der mir einiges beigebracht hat. Z.B. wie man Forellen mit der Hand aus der Rur fängt. Dieser Karl Röder schnappte sich auch Ratten in der alten Mühle und machte sie …..
> Mein älterer Bruder Walter Kleutgens (Geb. ??.??.1930. Gest.??.??.20??) fuhr per Rad nach Monschau zur Schule. Er hatte  eine bewegliche Brücke (wegen Hochwasser) aus  Balken über die Rur gebaut. Wir Kinder verbrachten viel Zeit im damals dichten Waldgebiet.
> Gegen Kriegsende wurde es in Hammer wegen nahender Front so gefährlich, so dass wir den Hof unter Beschuss verlassen mussten.
12.02.2015 Infos per email von Dietrich Kleutgens aus Aachen zu Haus 29 und Hammer
12.02.2015 Anitwort an B.T. mit der Bitte um Fotos der aufgeführten Personen. Und Beantwortung der ??

-----------------------------------

Dietrich Heiliger
Sohn von Dietrich Heiliger (Kaufmann und Mitbegründer der Elektro-Radio-Frma "Heiliger & Kleutgens")
Geb. ??.??.19?? in ??.
Verh. am ?? mit ?? Heiliger (Geborene. ??)

Vier Kinder von Dietrich Heiliger und ?? Heiliger (Geborene ?)

Günther Heiliger
Sohn von
Dietrich Heiliger (Kaufmann und Mitbegründer der Elektro-Radio-Frma "Heiliger & Kleutgens")
Geb. ??.??.19?? in ??.
Verh. am ?? mit ?? Heiliger (Geborene. ??)

? Heiliger
Sohn von Dietrich Heiliger (Kaufmann und Mitbegründer der Elektro-Radio-Frma "Heiliger & Kleutgens")
Geb. ??.??.19?? in ??.
Verh. am ?? mit ?? Heiliger (Geborene. ??)

? Heiliger
Sohn von Dietrich Heiliger (Kaufmann und Mitbegründer der Elektro-Radio-Frma "Heiliger & Kleutgens")
Geb. ??.??.19?? in ??.
Verh. am ?? mit ?? Heiliger (Geborene. ??)

? Heiliger
Sohn von Dietrich Heiliger (Kaufmann und Mitbegründer der Elektro-Radio-Frma "Heiliger & Kleutgens")
Geb. ??.??.19?? in ??.
Verh. am ?? mit ?? Heiliger (Geborene. ??)

Die Mutter und vier Geschwister haben in Haus 29 gewohnt von Ende August bis Anfang September 1944 als Schutzsuchende vor den Bombenangriffen auf Aachen

05.09.2015 Güther Heiliger informiert mich freundlicherweise: Bilder aus dieser Zeit habe ich leider auch nicht. Als Kind von 14 Jahren habe ich mich dafür nicht interessiert.   
Ich selber habe jetzt im August 2015 meine langjährige Tätigkeit als Halter von 3 Fahrschulen beendet.   

05.09.2015
- Bernd Tesch bittet um Beantwortung der ??.
- Bernd Tesch bittet um Scans der Fotos der aufgeführten Petrsonen. Entweder Fotos der ganzen Personen von damals oder Passbilder. Wenn - Bernd Tesch bittet um Beantwortung der Frage, von WEM Sie damals das Haus gemietet hatten (Eigentümer?).
- Wissen Sie sonst noch etwas von dem Haus 29 von früher oder später?



Dank für Mitarbeit an dieser Seite an:
Erich Charlier (Hammer).
Rudolf Frings (geb. in Haus 29) und Ehefrau Henriette Frings (Huppenbroich, 12.10.2008)
Richard Frings (Hammer)

Trude Heiler (Eicherscheid).

Hans-Willi Lauscher (Hammer)
Marlene Rogner (geb. Lauscher)
Patrick Laschet (Lammersdorf).
Maria Scheid (Eicherscheid).
Dietrich Kleutgens
(Aachen)
Dietrich Heiliger (?)

Organisation:
29.05.2007 B.T. hat erstmalig obere Zusammenstellung gemacht. Kein Foto mehr vom Haus bekannt.
24.09.2008 B.T. hat obere Zusammenstellung verbessert.
24.09.2008 B.T. hat diese an Christian Didi gemailt mit der Bitte im Grundbuch die Besitz-Zusammenhänge auch zeitlich zu klären.
08.10.2008 Marlene hat kontrolliert,.
12.10.2008 Besuch bei Henriette und Rudolf Frings.
12.10.2008 Leider gibt es bisher kein Foto mit Fachwerkblick von Haus 29.
09.11.2009 Maria Scheid aus Eicherscheid findet ein Foto von Haus 29 in den 1930er Jahren in dem Buch Eifel. 100 Jahre.
B.T. stellt diese überarbeitet ins Netz.
10.10.2010 Noch einmal überarbeitet, aber leider keine neuen Erkenntnisse.
12.02.2014 Dietrich Kleutgens (Aachen), 82-jährig schickt mir per email neue Informationen über seine Wohnzeit in Hammer.
04.09.2015 Günther Heiliger bietet mehr Infos zu Haus 29 an.
05.09.2015 Günther Heiliger schickt mehr Infos. Bernd Tesch bittet um Update der?? und um Fotos.:

Für Korrekturen, Ergänzungen und Hinweise bin ich sehr dankbar.


Musterblock

Copyright (C) Bernd Tesch, Übernahme von Daten, Texten, Abbildungen und Texten nur nach schriftlicher Genehmigung.