Du bist auf der Seite = You are on the site:
www.hammer-eifel.de/Hammer-Online-Haeuser01-34/Hammer-Haus32-AmHammerwerk24-Beschreibung.htm
Last update: 22.04.2014



Geschichte der Häuser und Menschen von Hammer
Haus Nr. 32 früher
Am Hammerwerk 24 heute

Hausname: "Hopps"
Hausalter
: Unbekannt. Auf einem Foto steht handschriftlich "vor 1725"
Hauserbauer: Unbekannt.



1953 oder 1935 ?

Postkarte 1953. Blick auf Hammer von Westen nach Osten. Das erste Haus Links mit dem Art "dreieckigen Dach" ist Haus 32.


1953 oder 1935 ?

Ausschnitt aus Postkarte 1953 (1935 ?). Blick auf Hammer von Westen nach Osten. Das erste Haus Links mit dem Art "dreieckigen Dach" ist Haus 32. Rechts daneben Haus 31.


1965

Postkarte 1965. Blick auf Hammer, Campingplatz Jansen von Westen nach Osten
Rückseite: Verlag Korr. Aachen-Brand. Korr-Foto: 181/65
Ausserdem: Frau Christel Lauscher. Gasthaus und Lebensmittel.
Postkarte aus Sammlung Familie Lauscher


1965-1968

Das Haus liegt an der nördlichen Seite "Gaß, Dorfstrasse, Mühlenstrasse, Am Hammerwerk". Das Winkelhaus ist etwas höher gelegen. Postkarte über Hammer. Ca. 1965-1968.


Bewohner von Haus 32

Wie der Hausname "Hopps" zustande kommt, ist nicht einwandfrei geklärt.
Peter Hoppen aus Hermaß Hermes Hammer ist in der Namensliste des Kreises Monschau nach der Forstmeister-Rechnung des Jahres 1647-48 aufgeführt. Wohnhaus unbekannt.
Am 28.13.1698 wurde eine Petronella Hoop in Hammer geboren, die Carlo Claß in Konzen heiratete.
Agnes Hopp (geb. 1879.02.23 aus Hammer. Gest. 1957.01.13 in Mützenich) heiratete Hermann Josef Löhr in Hammer. Sie wohnten in Haus 32.
Ob die drei genannten Personen etwas miteinander zu tun hatten, ist unbekannt. Für die unterschiedliche Schreibweise gibt es viele Erklärungen. Auffällig ist nur, dass diese ähnlichen Personen alle im kleinen Ort Hammer gewohnt haben.
Monika Förster (Aachen)

----------------------
Dies nachfolgenden Hopp (Hobb), Hoppen, Hoop aus Hammer sindaus Kirchenbüchern bekannt. In welchen Häusern sie gewohnt haben ist nicht bekannt..
Sicher ist nur, dass Agnes Hopp, verh. Agnes Löhr, in Hammer 1879.02.23. geboren war.
Sicher ist auch, dass dieses Haus "Hopps" im Volksmund hieß. Da zumindestens auf einem Foto als Baujahr "vor 1725" stand, könnte das ein anderer Hinweis sein, dass hier die Familie "Hopp" gewohnt hat. Es ist auch kein anderes Haus der früheren Häuser 01-34 in Hammer bekannt, in dem mehrere Hopp gewohnt haben.

Johann Hopp
Sohn von ?? Hopp und Hopp ??
Geb. ca. 1667 in Hammer. Gest. 16.04.1741 in Höfen.
Stammvater einer späteren Familie Hopp aus Höfen.

?? Kinder von Johann Hopp und ?? Hopp
Peter Hopp (1708). Katharina Hopp ????.

Peter Hopp
Sohn von Johann Hopp und ?? Hopp
Geb. ca. 1708 in Hammer. Gest. 22.04.1766 in Höfen.
Vermutlich irgendwann nach 1708 von Hammer nach Höfen verzogen (Wahrscheinlich anl. der Heirat).
Verh. mit Mergen Minzen (Tochter von Hubert Mintzen)

?? Kinder von Johann Hopp und ?? Hopp
Catharina Hopp (04.09.1740).

Catharina Hopp
Tochter von Peter Hopp und seine Mergen Hopp (Tochter von Hubert Mintzen).
Geb. 04.09.1740 in Höfen. Getauft 05.09.1740. Patentante ist die Katharina Hopp aus Hammer - dieses ist wahrscheinlich eine Schwester von dem in Hammer geborenen Peter Hopp.

Peter Hobb (Hopp)
Geboren 15.08.1753 in Hammer.
Verh. mit ??

?? Kinder von Peter Hobb (Hopp) und ?? Hobb (Hopp)
Anna Elisabeth (06.08.1780). Johannes Michael (20.10.1788)

Anna Elisabeth
Tochter von Peter Hobb (Hopp) und ?? Hobb (Hopp)
Geb. 06.08.1780.

Sohn Johannes Michael
Sohn von Peter Hobb (Hopp) und ?? Hobb (Hopp)
Geb. 20.10.1788.
Verh. als Elisabeth Hopp (!) mit Michael Gilles
________

vor 1725
Auf der Rückseite mehrerer Bilder von Herman Josef Jansen steht als Baujahr "vor 1725". Dieses aber ist nirgendwo nachgewiesen

1794
Pitter Hof
Laut Einwohnerliste von Hammer 1794 ist es Haus No. 26
20.03.2008 Laut Marlene Rogner ist der Namen Hopps aber für Haus 32 bekannt.

1794-1906
Bewohner unbekannt.

1906
Hermann Josef Löhr
Wohnte 1906 in Haus 32. Ackerer.


Hermann Josef Löhr
Sohn von Landwirt Johann Löhr und Maria Löhr (Geb. Wollgarten)
Geb. 1881.07.02 in Erkensruhr (Pfarre Dedenborn). Verwundet 17.08.1916. Gest. und gefallen 1916.08.30 in Frerners Marzencourt / Frankreich.
Verh. mit Agnes Löhr (Geb. Hopp)
Foto vor 1916. Aus Ehrenchronik Hammer Walter Steffen.



Agnes Löhr. Archiv Trude Heiler / Walter Gombert

Agnes Hopp, verh. Agnes Löhr
Tochter von ??? Hopp in Hammer.
Geb. 1879.02.23. in Hammer. Gest. ca.13.01.1957 in St. Vith / Belgien mit 76 Jahren.
Verheiratet am 24.07.1907 zu Agnes Löhr mit Hermann Josef Löhr aus Dedenborn: wohnten "A Pötzchen" in Dedenborn.
Landwirtin. Nachdem ihr Mann im 1. Weltkrieg 1916 verstorben war ist sie viel später (wann ??) nach Belgien bei St. Vith gezogen. Dort hatte sie einen neuen Lebensgefährten und eine neue Aufgabe als Altenpflegerin. Sie starb im Krankenhaus in St. Vith. Begraben in Hammer.
Dieses sagte mir der Verwandte "Willi Jansen"

Wohnte in 1950 laut Adressbuch in Haus 32.


Vier Kinder von Agnes Löhr mit Hermann Josef Löhr
Franz (Hubert) Löhr (1911). Heinrich Löhr (1911). Klemens (Clemens) Löhr (1913). Josefine Löhr (1915)







Franz Hubert Löhr (1911)


Franz Löhr. Archiv Trude Heiler / Walter Gombert.

Franz Hubert Löhr
Sohn von Agnes Löhr (geb. Agnes Hopp) und Hermann Josef Löhr
Geb. 1911.12.16. in Hammer Haus 32. Gest. 1942.08.05 im Krieg in Krassnaja-Poljana..
Verheiratet am in 01.10.1938 mit Josefine "Fina" Löhr (Geb. Förster am 20.01.1915 in Rohren . Gest. 15.09.1984 in ??).
Waldarbeiter.
Sie wohnten in Haus 32. Als die Nachricht vom Tode ihres Mannes Franz kam, ging Josefine mit den drei gemeinsamen Kindern Theo, Resi und Maria Löhr und einem weiteren, kommenden Kind Franziska Löhr schon in 1942 in ihr Elternhaus in Rohren.
Archiv Walter Gombert. Ehrenchronik Hammer: Walter Steffen.

   Vier  Kinder von Josefine Löhr (Geb. Förster) und Franz Hubert Löhr
   Theo Löhr (Geb.
22.06.1939 in Hammer. Gest. 02.09.1999 in ??)
   "Resi" Theresia Löhr (Geb. 20.08.1940 in Hammer. Gest. 31.12.1959 in Hofheim / Taunus).
   Maria Löhr (Geb. 22.08.1941 in Hammer. Verheirat mit Ottomar Sode (Geb. 18.05.1933 in Viersen). Wohnen in Roetgen.
   Franziska Löhr (23.09.1942) geboren in Rohren. Lebt in Richterich.

 


Heinrich Löhr (1911)
Sohn von Agnes Löhr (geb. Hopp) und Hermann Josef Löhr
Geb. 1911.12.16. in Hammer Haus 32. Gest. 1942.08.05 im Krieg. ???
Verheiratet mit ??
Nachfahren bekannt ??



Klemens Löhr (1913)
 

Klemens Löhr
.
Foto ca. 1928. Archiv Walter Gombert.


Klemens (Clemens) Löhr
Sohn von Agnes Löhr (geb. Hopp) und Hermann Josef Löhr
Geb. 1913.08.23 in Hammer in Haus 32. Gest. 1944.06.21 vermisst im 2. Weltkrieg.
Verheiratet mit ??



1935

Haus 32. Foto von ca.1935 steht auf der Rückseite. Personen unbekannt.



Haus 32. Foto von ca.1935 steht auf der Rückseite. Personen unbekannt. Vielleicht Josefine Jansen (Mutter von Hermann Josef Jansen).



Josefine Löhr
(1915)


Josefine Löhr. Verh. mit Richard Jansen. Archiv Sohn Willi Jansen.

Josefine Löhr
Tochter von Agnes Löhr und Hermann Josef Löhr
Geb. ??.??.1915 in Hammer. Gest. ??.??.1990 in ??.
Verheiratete Josefine Jansen mit Richard Jansen

Josefine Jansen mit Richard Jansen hatten in diesem Haus 32 ihren Campingladen seit Anfang der 1960ziger, wo man in Hammer etwas kaufen konnte. Es gab immer mehr Auflagen für Campingplätze von den Gemeinden. Deshalb wurde dieser Campingplatz ca.1997 nach dem Tode von Marianne Jansen und 2 Jahre vor dem Tod von Hermann Josef Jansen geschlossen. B.T. besitzt ein Foto-Album von 07.1997, in dem ganz viele leere Plätze des Campingplatzes noch mit vorhandenem Unterbau von vielen Wohnwagen zu sehen sind.

   
 
Richard Jansen.
Verh. mit Josefine Jansen (geb. Löhr). Von links: 1933 (Archiv B.T.) Soldat vor 1945 (Archiv Sohn Willi Jansen). Ausschnitt von Ausflug zur "Strenger Brück" 09.02.1965.



Personalausweis von Richard Jansen, 09.02.1965 ausgestellt.

Richard Jansen

Sohn von Anna Gertrud und Johann Jansen aus Eicherscheid.
Geb. 27.12.1909 in Eicherscheid. Gest. ??.05.1974 in Hammer.
Verheiratet mit Josefine Jansen (geb. Löhr)
Lebte in Haus 32.

Diesen Eheleuten gehörte fast das gesamte Land (Wiesen) vom Wendehammer bis zum damaligen "Münzenberghaus = Hammermühle ". Gegenüber liegt noch heute an der Rur gelegen ein alter Bauernhof, deren Besitzer damals (60´ger Jahre) eine Familie Lauscher mit vielen Kindern war.
11.06.2009 Marlene Rogner fragen.





Johann Löhr
Sohn von Agnes Löhr (geb. Hopp) und Hermann Josef Löhr
Geb. ??.??.19?? in Hammer Haus 32. Gest. ??.??.19??.
Hat später in Steckenborn gewohnt.
Nachfolger bekannt ??

xxx otto schmitz 02473-?. I hechekscheid. Seniorin Peters. Gero Peters. S + M Peters. Borngasse.



1941
Witwe Agnes Löhr (geb. Hopp) lebte seit dem Tod ihres Mannes Hermann Josef Löhr in 1916 immer noch in 1941 in Haus 32. Ausserdem lebten dort im Haus
Sohn Franz Löhr mit Josefine Löhr (aus Rohren).

1941
Josefine (geb. Löhr) und Richard Jansen wohnten zuerst in Eicherscheid an der Hauptstrasse zur Miete in einem Fachwerkhaus. Dort wurden Willi und Gertrud Jansen geboren. In 1941 zogen sie alle nach Hammer in Haus 31. Dort wurde in 1941 Hermann Josef Jansen geboren.

Sohn von Josefine Löhr und unbekanntem Vater
Gottfried "Fried" Löhr
Sohn von Josefine Löhr (später verheiratete Josefine Jansen) und unbekanntem Vater
xxx Geb. ??.??. 1936 ca. in Hammer. Uneheliches Kind.




 




Kinder von Josefine Jansen (geb. Löhr) und Richard Jansen
Willi Jansen (1938). Gertrud Jansen (1939). Hermann Josef Jansen (1941).

Willi Jansen (1938)


Willi Jansen.
Foto: B.T. 06.10.2008

"Willi" Wilhelm Jansen
Sohn von Josefine Jansen und Richard Jansen
Geb. 16.06.1938 in Eicherscheid. Zog 1941 mit 3 Jahren und Eltern nach Hammer. Und hat sich immer als Hammerer gefühlt.
Zog mit 21 Jahren in 1959 zu seiner Frau nach Höfen. Gest. 02.01.2012
Verh. mit Hedwig Odilia Jansen (geb. Hammerschmidt).
Wohnt in 2008 noch in Höfen.




"Hedwig" Odilia Jansen (Geb. Hammerschmidti
).
Foto: B.T. 06.10.2008


"Hedwig" Odilia Hammerschmidt
Tochter von Joachim Hammerschmidt (aus Strauch) und Mechtildis Hammerschmidt (Geb. Wollgarten aus Erkensruhr).
Geb. 11.11.1936 in Höfen
Verh. mit "Willi" Wilhelm Jansen





Gertrud Jansen (1941) 

     
Gertrud Jansen. Foto von links. ca. 1945. ca. 1950

Gertrud Jansen
Tochter von Josefine Jansen und Richard Jansen
Geb. 20.07.1939 in Eicherscheid.
Verh. mit Heinrich Kalff (gest. 06.2013)
xxx Fon 02408-1632

22.04.2014 Tel. nicht erreicht.

Heinrich Kalff
xxx Sohn von ?? Kalff und Kalff ??
Geb. 22.10.1932. Gest. 25.06.2013


?? Kinder von Heinrich Kalff und Gertrud Kalff (Geb. Jansen)
Christoph Kalff (19??). Cornelia Kalff (19??).

Christoph Kalff
Sohn von Heinrich Kalff und Gertrud Kalff (Geb. Jansen)
Verh. mit Heidi Kalff

Cornelia Kalff

Tochter von Heinrich Kalff und Gertrud Kalff
Verh. mit Josef Eßer





Herman Josef Jansen (1941)

        
Hermann Josef Jansen. Fotos von links: 1951, Ca. 1961 (aus Wehrpass). 1966 (aus Führerschein). Bei "Carnival Celebration" 13.11.1993


Herman Josef Jansen 1954.
Aus Nachlass HJ Jansen.



Skat in Dedenborn. Foto AVZ 10.03.1993
10.03.1993 sitzen v.l.n.r.: Reiner Steffen, Franz Hürtgen (Dedenborn), Hermann-Josef Jansen. Das
Turnier fand in der damaligen Pfarrbücherei im Gemeindezentrum in Dedenborn (ehem. Volksschule), Auf den Feldern, statt. Weitere Spieler aus Hammer waren damals: Herbert Schütt, Rolf P. und Martin Wollgarten. Das Turnier ging über insgesamt vier Spieltage, wobei ein Spieltag im Obergeschoss des Feuerwehrgerätehaus in Hammer statt fand (Info von Helmut Kaulard aus Dedenborn).

Hermann Josef Jansen
Sohn von Josefine Jansen und Richard Jansen
xxx Geb. 14.05.1941 in Hammer. Gest. ??.12.1999 in Aachen im Krankenhaus. Er stellte seinen Körper der Aachener Klinik zur Verfügung.
Deshalb gibt es kein Grab.
Verheiratet mit Marianne Jansen (Geb. ??.??.19?? in ??. Gest.??.??.19?? in Aachen).
Er war Campingplatzbesitzer (Genannt "Muff", weil er mit vielen Leuten Krach hatte ) bis zum Endes des Campingplatzes in ca. 1999.
Wann und warum zog er in Haus 32 ?.


 
Marianne Jansen. 1994.

Marianne Jansen
xxx Tochter von ???
Geb.?? ??.??.1934 in Alsdorf. Gest. auch in ??.12.1997 ?? in Simmerath im Krankenhaus. Die letzten Monate lebte sie im Altersheim. Sie stellte ebenfalls - wie ihr Mann - ihren Körper der Aachener Klinik zur Verfügung. Deshalb gibt es kein Grab.
Verh. mit Hermann Josef Jansen
Marianne übernahm den Campingladen von ihrer Schwiegermutter Josefine Jansen.



1943
Josefine Jansen
(geb. Josefine Löhr in Haus 32) und Richard Jansen zogen mit den drei (??) Kindern Willi, Gertrud und Hans Hermann Josef Jansen von Haus 31 in Haus 32.

1944-45
Flucht nach Thüringen bei Heiligenstadt.
xxx Welche Personen flüchteten aus Haus 32 ??



Haus 32.
Foto: 1949 steht auf der Rückseite.

19??
xxx Gertrud Jansen
zog aus Haus 32 nach Lichtenbusch ??


1959
Willi Jansen
zieht aus Haus 32 mit 21Jahren nach Höfen zu seiner Frau Hedwig Jansen.


1969

Haus 32. In dieser Zeit wurde rundherum gebaut. Foto ca. 1968-1969.


199?

Haus 32. Foto von Herman Josef Jansen. Genaues Datum unbekannt, aber weit vor 1999.


199?
Ab wann lebte Hermann Josef Jansen alleine mit Marianne Jansen im Haus 32 ?


1985 ??

1985 ca ?? Schützenkönig Hermann Josef Jansen mit Marianne Jansen (Rotes Kleid) aus Hammer. Erster König der Schützenbruderschaft Dedenborn aus Hammer. Wer kennt das Datum ?.

1997-99 ca. Jansen-Campingplatz endete nach mehr als 40 Jahren.
Dieser gehörte zuletzt Hans-Hermann Josef Jansen (= genannt "Muff" im Volksmund). Es existiert ein Farbfotoalbum von HHJ Jansen von 07.1999, bei dem der entleerte Campingplatz mit den leeren Stellplätzen der Wohnwagen gezeigt wird. Der Campingplatz ging wahrscheinlich von westlich von Haus 32 bis zur Rur-Einfahrt.
16.11.2006 Am Eingang des Weges zur Garage von Bernd und Patricia T. steht ein Baum bei dem ein Metallschild teilweise eingewachsen ist. Auf diesem stand 2001 - als wir unser Grundstück kauften - so etwas wie "...Eintritt verboten".


1998

Haus 32. Foto ca. 1998

1999
Marianne und Hermann Josef Jansen
hatten keine Kinder.
Deshalb hat vermutlich die Tochter von Marianne Jansen aus 1. Ehe vermutlich Haus 32 und Ländereien geerbt. Leider gab es mit dieser Probleme, sodass sie vom Erbe ausgeschlossen werden sollte. Letztendlich gab es ein Testament mit verschiedenen Erben.
C. Kalff kauft das Haus.




2007
xxx Bewohner seit ??

Cristoph Kalff
Sohn von Heinich Kalff und Gertrude Kalff (Geb. Jansen)
verh. mit Heidi-M. Kalff (Geborene?? )

2013
Das Haus ist zu verkaufen.



Dank für Mitarbeit an dieser Seite an:

Trude Heiler (Eicherscheid).



Luzie "Luzia" Carl (Hammer. Geb. Jansen). 2009.


Hedwig und Willi Jansen (Höfen).

Katarina Jansen (Eicherscheid).



Marlene Rogner (geb. Lauscher).
Maria Tollhausen (Hammer)
Bernhard Stein (Kalterherberg)


Bernhard Stein
(Kalterherberg). Bibliothekar des Monschauer Geschichtsvereins. Vielfältige Unterstützung auch durch Hinweise auf "Archivquellen".


Organisation:
29.05.2007 B.T. hat erstmalig obere Zusammenstellung gemacht. Kein Foto mehr vom Haus bekannt.
16.06.2006 Viele Menschen von Luzie Hermanns bekommen.
18.06.2007 B.T. hat überarbeitete obere Zusammenstellung gemacht. Kein Foto mehr vom Haus bekannt.
06.10.2008 Suche noch alte Fotos vom Haus und von allen Menschen, die in Haus 32 gewohnt haben.
06.10.2008 war bei Willi und Hedwig Jansen in Höfen mit Super-Infos über Haus 31 und Haus 32.
07.10.2008 R. Frings fragen bezüglich Vorfahren "Hopp" in Dedenborn. Waren auch damit verwandt.
25.10.2008 B.T. überarbeitet Haus 32 und schickt es zwecks Kontrolle zurück zu Hedwig Jansen mit der Bitte um Korrektur und Rückgabe..
08.06.2009 B.T. bekommt wertvolle Infos und Dokumente von einer Person, die ungenannt bleiben möchte.
23.06.2009 Erbitte Korrektur / Ergänzung durch Willi Jansen
10.10.2010 Neu überarbeitet.
14.04.2014 Neu mit Rahmen überarbeitet.
18.04.2014 Überarbeitet
22.04.2014 Neu überarbeitet mit Infos über Hopp aus Hammer insbesondere von Bernhard Stein.

Für Korrekturen, Ergänzungen und Hinweise bin ich sehr dankbar.

Copyright (C) Bernd Tesch, Übernahme von Daten, Texten, Abbildungen und Texten nur nach schriftlicher Genehmigung.

 



Dan
Moni