Du bist auf der Seite:
www.hammer-eifel.de/
Hammer-Online-Strassen/Hammer-Grünentalstrasse.htm
Letzte Bearbeitung:
12.09.2014 durch B.T.


Geschichte der Häuser und Menschen in Hammer


Geplant und gewünscht ist hier eine historische Aufbereitung der Geschichte der Hammer-Häuser, der Haus-Erbauer und der Menschen, die darin gewohnt haben / wohnen. B.T. würde sich sehr über Informationen zur Verwirklichung freuen.

Bitte bei
Bernd Tesch melden, wer irgendwelche Details insbesondere zu historischen Häusern / Menschen in Hammer hat.


Grünentalstrasse (früher Forstweg, "Neuer Weg". Grünenthalstrasse)

Die heutige "Grünentalstrasse" war früher nur ein Forstweg. Dieser führte vor der heutigen westlichen Brücke von Hammer auf der nördlichen Seite (also vor der Brücke von Hammer kommend) ca. 100 m an der Rur stromaufwärts entlang. Hier ist noch heute auf beiden Seiten ein Auflager aus Steinen für eine Brücke über die Rur zu sehen. Leider konnte mir niemand sagen bis wann dieser Weg mit Brücke benutzt wurde.
Die Strasse "Grünenthal - Widdau - Hammer - Dedenborn" wurde durch die Organisation TODT (benannt nach Hern TODT, der für Strassen zuständig war)
1939 neu verlegt und gebaut. In diesem Zusammenhang wurden auch erste Wasserleitungen in Hammer verlegt. Nachdem der Forstweg ausgebaut war, hiess er "Neuer Weg". Erst später Grünenthalstrasse, jetzt Grünentalstrasse.
Die Grünentalstrasse von Hammer (was zu Simmerath gehört) geht nahtlos über in die Grünentalstrasse von Imgenbroich
(was zu Monschau gehört). Das führt natürlich immer wieder zu Verwechslungen.


1952
Die zerstörten Rur-Brücken Hammer und Dedenborn wurden instandgesetzt. Damit war Hammer von beiden Talseiten wieder erreichbar. Die Rur war im Winter zugefroren. Als das Wasser kam, hob sich die Eisdecke und brach. Die Schollen, bis zu 60 cm dick, wurden bis an die Landstrasse in Hammer geschoben. Bis zum Juni gab es auf den Wiesen noch Eis. Viele Familien haben aus den Wasserlachen aus dem Eis Fische gefangen und gegessen.
Quelle: Carola Pächterin (geb. 1944) des gemeindeeigenen Campingplatzes



Die neue Rurbruecke vor Hammer. Im Vordergrund sieht man noch die alte Fussgängerbrücke.
Die Uferauflager aus Rursteinen von dieser Brücke kann man in 2008 noch gut erkennen.
Foto 19??: Archiv Walter Gombert.

Dieses UNTEN ist noch nicht alles aktualisiert. Bitte stattdessen hier aktuell klicken

Gruenentalstrasse 01
Gruenentalstrasse 02
Gruenentalstrasse 03
Gruenentalstrasse 04
Gruenentalstrasse 05
Gruenentalstrasse 06
Gruenentalstrasse 07
Gruenentalstrasse 08
Gruenentalstrasse 09
Gruenentalstrasse 10
Gruenentalstrasse 11
Gruenentalstrasse 12
Gruenentalstrasse 13
Gruenentalstrasse 14
Gruenentalstrasse 15
Gruenentalstrasse 16
Gruenentalstrasse 17
Gruenentalstrasse 18
Gruenentalstrasse 19
Gruenentalstrasse 20
Gruenentalstrasse 21
Gruenentalstrasse 22
Gruenentalstrasse 23
Gruenentalstrasse 24
Gruenentalstrasse 25
Gruenentalstrasse 26
Gruenentalstrasse 27
Gruenentalstrasse 28
Gruenentalstrasse 29
Gruenentalstrasse 30
Gruenentalstrasse 31 Patricia Govers-Tesch und Bernd Tesch


Zusätzlich geplant sind noch mehrere Karten, auf denen die Häuser direkt zu finden sind.



Detailseite der website: http://www.hammer-eifel.de von