Du bist auf der Seite:
www.hammer-eifel.de/
Hammer-Online-Haeuser01-34/Hammer-Haus33 Dedenbornerstrasse01Beschreibung.htm
Letzte Bearbeitung:
08.06
.2013




Geschichte der Häuser und Menschen von Hammer
Haus Nr. 33 früher

heute: Position Dedenbornerstrasse 01

Hausname: Krumbeck
Hausalter
: 1949
Hauserbauer: Josef Christoph Krumbeck Sen. und Jun. Josef "Jupp" Krumbeck
s



1965

Ausschnitt aus Postkarte von 1965. Foto Verlag Korr.

196?
Postkarte von Hammer 196?. Foto Verlag Korr.



Ausschnitt aus Postkarte von 196?. Foto Verlag Korr.



Haus 33

Das Haus liegt an der nördlichen Seite der Strasse "Dedenbornerstrasse". Der Platz wurde in 1949 von der Gemeinde für den Bau eines Wohnhauses für den ehemaligen Gemeindeförster Josef Krumbeck Sen. zur Verfügung gestellt.

Die ausführliche Vorgeschichte von Maria Catharina und Josef Christoph Krumbeck Senior und Familie kannst Du unter "Forsthaus" Haus Nr. 06 nachlesen.

Kurz: Josef Krumbeck senior war 1885 geboren und zog mit 21 Jahren 1906 zuerst nach Imgenbroich. Hier lernte er später seine Frau Maria Catharina Matheé (Mathies) kennen. Beide zogen zuerst nach Dedenborn, weil das Försterhaus in Hammer noch nicht fertig war. So wurde Sohn Ewald Krumbeck in Dedenborn geboren. Im August 1915 zogen sie ins Forsthaus nach Hammer.
Alle anderen sechs Kinder sind in Hammer in Haus Nr. 06 in Hammer geboren.
In ca. 1949 bekam der alte Förster Josef Krumbeck senior mit 64 Jahren günstig Land in Hammer von der Gemeinde - wohl auch für seine Verdienste als Förster von Hammer 34 Jahre lang. Josef Krumbeck Senior bekam die Baugenehmigung für Haus 33 am 01.04.1949. Daraufhin haben Josef Krumbeck Senior und Söhne Heinrich Krumbeck und Waldarbeiter Josef "Jupp" Krumbeck Junior das Fachwerkhaus Haus 33 selber für DM 8.800 gebaut.

Als der neue Förster ins Forsthaus Haus 06 in Hammer einzog, zogen Josef Krumbeck Senior mit Ehefrau Maria Krumbeck und Sohn Josef "Jupp" Krumbeck Junior zusammen in das Haus 33.



Josef Krumbeck senior. Revierförster ab 1915 in Hammer. Ehemann von Maria Krumbeck. Gemälde vom Eifel-Maler Siebertz.
Repro-Foto. B.T. 20.07.2008

Josef Krumbeck Sen.
Sohn von Bernhard Krumbeck und ??
Geb. 24.07.1885 in Emsdetten. Gest. 19.06.1955 mit 70 Jahren in Hammer.
Verheiratet mit Maria Catharina Krumbeck (Geb. Maria Catharina Mathée oder Mathie ?)


 
Maria Krumbeck senior. Die Ehefrau des Revierförsters Josef Krumbeck (ab 1915 in Hammer).
Links Gemälde von Eifelmaler Siebertz.
Mitte: Ausschnitt aus Foto unten. Rechts: Archiv Josef Krumbeck jun.

Catharina Maria Mathie (Mathée ?)
Tochter von Weber und Küster Peter Mathie und Anna Mathie
Geb. 29.05.1884 in Imgenbroich. Gest. 06. (20. 06.?).07.1972 mit 88 in Hammer.
Verheiratet am 03.10.1911 mit Josef „Jupp“ Krumbeck Sen.
Josef Krumbeck Sen.
zog 1906 von Münster nach Imgenbroich, wo seine spätere Frau, Maria Catharina Krumbeck geboren war.
In ??.08.1915 zog er als Revier-Förster mit Maria Catharina nach Hammer ins Forsthaus 06, Dedenborner. Str. 29.


 
Josef "Jupp" Jun. Krumbeck
"Früher war alles anders".
Fotos: B.T. links 21.10.2006. Rechts im Altenheim: 01.02.2008

Herrmann Josef "Jupp" Krumbeck
Sohn von Maria (geb. Schreiber) und Josef Krumbeck
Geb. 31.03.1927 in Hammer. Gest. 17.07.2010 in Simmerath.
Unverheiratet. Lebensgefährtin war Maria Theißen. Schwester vom Mann seiner Schwester Franziska.
Waldarbeiter. Später Wachmann beim Geheimdienst.


195?

195?. Haus 33. Foto Georg Klinkenberg. Archiv Horst Klinkenberg.


2004

Josef "Jupp" Krumbeck vor Haus 33 im April 2004:
Berühmte Narzissenblüte in seinem Garten. Foto aus Lokalzeitung. Archiv Jupp Krumbeck.


2010.07.17
Helga Krumbeck erbt Haus 33. Tochter

Helga Krumbeck
Tochter von Bernd Krumbeck und ?? Krumbeck (Geborene)
Geb. ??.??.19??
Verh. mit ?? Kjoelseth (Norweger)

Elin Krumbeck
Tochter von ?? Kjoelseth und Helga Krumbeck
Geb. ??.??.19??



Dank für Mitarbeit an dieser Seite an:
Franziska Krumbeck. Verheiratete Maria Hübchen (geb. Krumbeck, Monschau)
Josef "Jupp" Krumbeck (Hammer)
Joachim Neukirchen (Hammer)
Marlene Rogner (geb. Lauscher. Hammer).
Frau Stettner, frühere Frau Ulrich (vom Kreis Aachen)
Thea Krumbeck (Aachen)
Helga Krumbeck
Elin Krumbeck



Dokumentation dieser Seite:
13.10.2002 Josef "Jupp" Krumbeck erzählt mir die Baugeschichte seines Hauses.
2008 Frau Maria Franziska Hübchen (Geb. Krumbeck) mit 93 Jahren erstmalig in Monschau besucht.
2008 Anfang Oktober die obere Zusammenstellung gemacht.
09.10.2008 An Frau Huepchen mit der Bitte um Korrektur.
23.07.2010 Erneute Überarbeitung. Frau Thea Krumbeck um Mithilfe bei den ?? gebeten.
30.07.2010 Genealogie der Familie Krumbeck von Thea Krumbeck mit vielen brauchbaren Daten für diese Seite. Großer Fortschritt.
07.06.2013 Helga Krumbeck und Tochter Elin Krumbeck Kjoelseth


Für Korrekturen, Ergänzungen und Hinweise bin ich sehr dankbar.

Copyright (C) Bernd Tesch, Übernahme von Daten, Texten, Abbildungen und Texten nur nach schriftlicher Genehmigung.